Keine Macht den Drogen - Aktiv gegen Sucht und Gewalt
Keine Macht den Drogen - Aktiv gegen Sucht und Gewalt
Home> Eltern> Tipps für Eltern> Mit Kindern über Alkohol reden

Mit Kindern über Alkohol reden

Wie reagiere ich angemessen auf Aussagen meines Kindes zum Thema Alkohol? Im Folgenden finden Sie einige exemplarische Statements sowie Antwortvorschläge.

„In meiner Clique trinken alle. Da will ich nicht als Weichei dastehen."

„Um da nicht mitzutrinken, muss man ganz schön stark und selbstbewusst sein. Auch uns Erwachsenen fällt es oft schwer, sich bestimmten Gruppenzwängen zu entziehen. Wichtig ist, dass du dir erst einmal überlegst, ob du tatsächlich selber etwas trinken möchtest oder nur mitmachst, weil es alle tun. Vielleicht genügt es ja, wenn du nur ein bisschen was trinkst. Am besten denkst du dir auch ein paar coole Sprüche aus, wenn du mal nichts trinken möchtest."

„Ihr Erwachsenen trinkt doch auch alle!"

„Alkohol ist natürlich ein gesellschaftliches Problem. Wer viel verträgt, wird oft bewundert. Leider sind wir Erwachsene nicht immer die besten Vorbilder. Ich gestehe dir gerne zu, dass du auch meinen Umgang mit Alkohol hinterfragst."

„Du warst auch schon mal betrunken!"

„Das will ich gar nicht leugnen. Jedenfalls bin ich nicht stolz darauf. Es ist noch keine Katastrophe, wenn jemand mal ein Glas zu viel erwischt. Problematisch wäre es aber, wenn du dich häufiger gezielt betrinkst. Denke immer daran, dass jeder Vollrausch sehr schädlich für die meisten Organe und besonders für das Gehirn ist."

„Es heißt doch immer ein Glas Bier oder Wein sei gesund!"

„Eine Meinung, die natürlich besonders gerne von Brauereien und Winzern verbreitet wird. Da wird behauptet, dass ein Glas Wein am Tag die Lebenserwartung erhöht oder ein Glas Bier das Herzinfarktrisiko senkt und Bier viele wichtige Spurenelemente und Vitamine hat. Klar, die wollen natürlich ihre Ware verkaufen. Was sie nicht sagen ist, dass dieser angebliche gesundheitliche Nutzen selbstverständlich nicht vom Alkohol kommt, sondern, wenn überhaupt, auf anderen Inhaltstoffen beruht. Denn Alkohol an sich ist nicht gesund. Wenn aber bei einem gemütlichen Glas Wein oder Bier der Genuss und die Zufriedenheit im Vordergrund stehen, dann ist nichts dagegen einzuwenden."

„Eine Party ohne Alkohol ist langweilig!"

„Ein Fest ohne Alkohol scheint in unserer Gesellschaft leider kaum möglich zu sein. Alkohol sorgt zunächst tatsächlich für eine lockere Stimmung. Das kann aber schnell umschlagen, wenn der Erste die Bude voll kotzt oder anfängt andere blöd anzumachen.
Wer betrunken ist, hat sich nicht mehr richtig unter Kontrolle. Im schlimmsten Fall hat man einen Blackout und weiß überhaupt nicht mehr, was los war. Was habe ich erzählt? Wen habe ich geküsst? Was habe ich getan? Warum lachen am anderen Tag alle über mich? Vielleicht bin ich fotografiert worden und das steht im Internet?"

„Mit 16 darf ich doch Bier trinken!"

„Selbstverständlich darfst du das. Du bist nun alt genug, um zu verstehen, wie viel du ohne gesundheitliche Folgen trinken kannst. Da sich dein Körper noch in der Entwicklung befindet, solltest du nur gelegentlich ein Glas Bier oder Wein trinken. Auf keinen Fall solltest du täglich Alkohol trinken, damit sich dein Körper nicht daran gewöhnt. Wenn du am Straßenverkehr teilnimmst oder Sport machen möchtest, ist Alkohol außerdem völlig tabu."

Mit Kindern über Nikotin reden

Feiern ohne Vollrausch

Informationen für Eltern und Ihre Kinder

Diesen Flyer und die dazugehörende Packungsbeilage zum Alkoholkonsum erhalten Sie hier als PDF oder kostenlos in unserem Shop.