Keine Macht den Drogen - Aktiv gegen Sucht und Gewalt
Keine Macht den Drogen - Aktiv gegen Sucht und Gewalt

Das Jahr 2010

März/April

Ende März 2010 beendet Geschäftsführer Kai Diering nach neun Jahren seine Tätigkeit bei KEINE MACHT DEN DROGEN. Unter seiner Federführung wurden zahlreiche Projekte wie unsere interaktiven Präventionsmedien und die Adventure Camps aus der Taufe gehoben. Zum 1. April 2010 übernimmt sein langjähriger Kollege FlorianBeckenbauer das Amt des Geschäftsführers. Neue Projektassistentin ist Anneke Rüdebusch.


Mai

Bereits zum fünften Mal in Folge finden in Norddeutschland und Bayern insgesamt drei Adventure Camps mit je 100 Teilnehmer/innen statt. Die beliebten Camps bieten Kindern und Jugendlichen zwischen 11 und 15 Jahren die Möglichkeit, sich auf spielerische Art und Weise mit den Themen Sucht, Abhängigkeit oder Gruppendruck auseinanderzusetzen und ihre positiven Lebenskompetenzen zu stärken.

Am 29. Mai 2010 wird KEINE MACHT DEN DROGEN außerdem eine besondere Ehre zuteil: Anlässlich des bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen", einer gemeinsamen Initiative von "Deutschland - Land der Ideen" und der Deutschen Bank, werden die Adventure Camps in einer offiziellen Preisverleihung zum „Ausgewählten Ort 2010" gekürt.


Juli

Die DVD „Im Rausch des Lebens" erfreut sich vor allem an Schulen und in der Jugendarbeit wachsender Beliebtheit. Im Juni erscheint die 2. Auflage des interaktiven Präventionsmediums von KEINE MACHT DEN DROGEN daher in einer neuen und verbesserten Version. Als modernes pädagogisches Instrument ermöglicht die DVD mithilfe vieler spielerischer und multimedialer Elemente eine zielgruppengerechte Auseinandersetzungmit dem Thema „Sucht und Drogen".

 

Oktober

Wie schon die letzten drei Jahre zuvor findet auch Anfang Oktober 2010 wieder das viertägige Leadership Programm in Schneizlreuth in den bayrischen Alpen statt. In diesem Jahr erhalten 26 ausgewählte Teilnehmer/innen der Adventure Camps in dem weiterführenden Programm ein intensives Lebens- und Sozialkompetenztraining mit suchtpräventiven Inhalten. 13 von ihnen werden uns als Junior-Teamer bei den Adventure Camps im Juni 2011 unterstützen.

Im selben Monat erhält KEINE MACHT DEN DROGEN die zweite Auszeichnung in diesem Jahr: Im Rahmen des internationalen Kongresses „erleben und lernen 2010" wird den Adventure Camps am 2.10.2010 an der Universität Augsburg der 3. Preis in der Kategorie „Projekte" verliehen. Die Auszeichnung würdigt herausragende Projekte aus dem Bereich der Erlebnispädagogik und rückt Methoden des handlungs- und erfahrungsorientierten Lernens in den Fokus.


November

Das von KEINE MACHT DEN DROGEN mit 75.000 Euro geförderte familienbasierte Präventionsprogramm„Familien stärken" des Deutschen Zentrums für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters (DZSKJ) geht in vier deutschen Städten mit einem Pilotprojekt an den Start. Studien zur Wirksamkeit in anderen Ländern haben gezeigt, dass Kinder und Jugendliche, deren Familien an dem Programm teilnahmen, weniger Alkohol undCannabis konsumierten und auch weniger Schulprobleme hatten. KEINE MACHT DEN DROGEN wird auch bei der weiteren Implementierung als Kooperationspartner unterstützend präsent sein.

 

Aktiv gegen Sucht und Gewalt

KMDD Projektflyer

Alle unsere Aktionen, Maßnahmen und Projekte in unserem Projektflyer als PDF-Download