Keine Macht den Drogen - Aktiv gegen Sucht und Gewalt
Keine Macht den Drogen - Aktiv gegen Sucht und Gewalt

Theater Sehnsucht

Suchtpräventionstheater für Jugendliche

Szene im Theaterstück

Seit Juli 2014 kooperiert KEINE MACHT DEN DROGEN mit dem Theater Sehnsucht e. V., das Jugendliche mit altersgerechten Produktionen für die Themen Gewalt, Mobbing und Rassismus sensiblisieren und zur Diskusssion anregen will. Auch Suchtprävention gehört zu diesem Themenkanon: Das Stück "Wilder Panther, Keks!" erzählt sehr anschaulich und packend vom Leben des pubertierenden Teenagers Max, der völlig am Ende ist und keinen Ausweg mehr weiß.

Max (Alexx Grimm) Leben ist völlig aus den Fugen geraten: Freundin weg, Eltern doof, von der Schule geflogen. Er begegnet fünf Engeln, die ihn mit seiner Vergangenheit und seinen bisherigen Entscheidungen konfrontieren. Auf ehrliche Art führen sie dem 17-Jährigen vor Augen, dass nicht andere für seinen Lebensweg verantwortlich sind, der inzwischen vom Alkohol- und Tablettenkonsum geprägt ist. Gleichzeitig geben die Himmelsgesandten ihm allerdings auch zu verstehen, dass es nie zu spät ist für einen Neuanfang. Max beginnt nachzudenken...

Das Ensemble mit Regisseur Fred Buchalski

In Diskussionsrunden und Workshops vor und nach der Aufführung des Stücks werden die Schüler durch den Initiator und Regisseur Fred Buchalski und sein Team über alles Wissenswerte zum Themenbereich „Sucht und Abhängigkeit" informiert. Außerdem erhalten die Jugendlichen ausführlich Gelegenheit, Fragen zu stellen und über ihre eignen Erfahrungen zu sprechen.

Theater Sehnsucht auch an meiner Schule?

Schulen aus ganz Deutschland haben die Möglichkeit das suchpräventive Stück „Wilder Panther, Keks!" kostenfrei zu sich auf die Bühne zu holen. Das Stück richtet sich an Schüler der 7.-9. Klasse und sollte pro Vorstellung mindestens 250 Schüler erreichen.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen für ein Gastspiel, finden Sie hier zum Download.

 

55,8 KB

Sie haben Interesse? Dann schreiben Sie uns eine Mail an info@kmdd.de.

 

Interview mit Fred Buchalski, Initiator und Regisseur "Theater Sehnsucht"
Mehr Infos zum Theater Sehnsucht

Zur Umsetzung innovativer Präventionsprojekte wie dem Präventionstheater brauchen wir Ihre Unterstützung!

Spendenkonto

IBAN: DE03 7002 0270 6406 6666 60
BIC: HYVEDEMMXXX

UniCredit Bank AG -
HypoVereinsbank