KMDD@school

Interaktiver Suchtpräventions-Workshop im Klassenverband (7./8. Klasse)

Seit 2016 veranstalten wir mit unseren ausgebildeten und erfahrenen Referenten interaktive Workshops zur Suchtprävention für die 7. und 8. Klasse. Unsere Referenten vermitteln suchtpräventives Basiswissen, beantworten rechtliche Fragestellungen und stärken die Lebenskompetenzen der Schüler. Als sinnvolle Ergänzung bieten wir einen Elternabend zum Thema Suchtprävention an.
Workshops und Elternabende sind kostenlos. Anmeldungen sind jederzeit möglich.

Projektinfos

Was ist KMDD@school?

KMDD@school ist ein sechs Schulstunden umfassender suchtpräventiver Workshop für Schüler der 7. und 8. Klasse. In diesem Alter haben Jugendliche bereits erste Erfahrungen mit legalen und illegalen Suchtmitteln. KMDD@school basiert auf den Grundprinzipien moderner Suchtprävention. Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz bestehend aus suchtpräventiver Aufklärung, Methoden zur Lebenskompetenzförderung sowie der Klärung rechtlicher Fragestellungen.
Die Schüler erhalten die nötige Wissensgrundlage, um sich gegen Suchtmittelmissbrauch zu entscheiden, sich der Entstehung von Sucht bewusst zu werden und sich an professionelle Hilfsangebote zu wenden.

Wer kann an KMDD@school teilnehmen?

An den KMDD@school Workshops können Schüler aller Schularten der 7. und 8. Klasse teilnehmen.

Was kostet die Teilnahme an KMDD@school?

Die KMDD@school Workshops sind für Schulen und Schüler kostenlos.

Wo finden die KMDD@school Workshops statt?

Unsere Workshops finden derzeit ausschließlich im südlichen Bayern statt. Wir sind bemüht, unseren Referentenpool zu vergrößern, um auch in anderen Teilen Deutschlands Workshops anzubieten.

Wie erfolgt die Anmeldung für KMDD@school?

Wenn Sie Interesse an einem KMDD@school-Workshop oder Elternabend haben, melden Sie sich bei uns per E-Mail oder telefonisch unter 089- 85 63 99 61. Wir freuen uns.

Welche Inhalte werden bei KMDD@school von den Referenten behandelt?

Der Workshop besteht aus drei Themengebieten:

Suchtpräventives Basiswissen

  • Reflexion des eigenen Konsums, Konsummotive und eigene Bedürfnisse erkennen
  • Was ist Sucht?: Differenzierung zwischen Sucht und Genus

Rechtliche Fragestellungen

  • bekannte Mythen werden aufgedeckt
  • legale und illegale Suchtmittel
  • Jugendschutzgesetz

Lebenskompetenzen stärken

  • Zur eigenen Meinung stehen
  • Teamwork
  • eigene Ressourcen betrachten
  • Alternativen zum Konsum
  • Kontaktmöglichkeiten bei Problemen und Hilfsangebote

Mit welcher Methode vermitteln wir suchtpräventives Wissen?

Wir beschäftigen uns mit den Bedürfnissen der Teilnehmer und reflektieren zusammen das eigene Konsumverhalten. Die Methoden und Übungen sind interaktiv angelegt und setzen am jeweiligen Erfahrungsschatz der Jugendlichen an. Wir geben den Schülern ausreichend Raum und nehmen ihre Fragen und Probleme ernst. Eine starke Beteiligung der Schüler trägt erheblich zur Erhöhung der Effektivität der Maßnahme bei. Der „erhobene Zeigefinger" kommt dabei nicht zum Einsatz.

Gibt es einen begleitenden Elternabend?

Begleitend zu den KMDD@school Workshops bieten wir einen Elternabend an. Eltern spielen in der Entwicklung ihres Kindes eine sehr wichtige Rolle, sie sollten deshalb immer in die Suchtprävention mit einbezogen werden. Gemeinsam diskutieren wir beim Elternabend, wo Genuss endet und Sucht beginnt und was Eltern dazu beitragen können, ihre Kinder vor einer Suchtentstehung zu schützen.
Der Elternabend dauert 1,5 Stunden, die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 10 Personen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wie erhalte ich aktuelle Infos über KMDD@school?

Wenn Sie unseren Newsletter bestellen, sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Downloads

Weitere Infos, Flyer sowie Anmeldeunterlagen zum Herunterladen im PDF-Format:

Bildergalerien