Keine Macht den Drogen - Aktiv gegen Sucht und Gewalt
Keine Macht den Drogen - Aktiv gegen Sucht und Gewalt

KMDD@school

Interaktive Suchtprävention im Klassenverband

KMDD@school ist ein sechs Schulstunden umfassender Workshop. Das Konzept ist speziell auf Jugendliche der Klassenstufen 7 bis 9 zugeschnitten, da Jugendliche in diesem Alter bereits erste Erfahrungen mit legalen und illegalen Suchtmitteln sammeln. KMDD@school basiert auf den Grundprinzipien moderner Suchtprävention und verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, der sowohl Aufklärung und Information als auch Methoden zur Lebenskompetenz- und Selbstbewusstseinsförderung enthält. In der Veranstaltung werden gezielt Informationen über Suchtmittel und Verhaltenssüchte, über die Entstehung von Sucht und über den rechtlichen Hintergrund vermittelt. Die Jugendlichen erhalten dadurch die dringend nötige Wissensgrundlage, um sich gegen Suchtmittelmissbrauch entscheiden zu können, sich Suchtentstehung bewusst machen zu können und sich an professionelle Hilfsangebote wenden zu können.

Der „erhobene Zeigefinger" kommt dabei nicht zum Einsatz. Wir beschäftigen uns mit den Bedürfnissen der Jugendlichen und reflektieren zusammen das eigene Konsumverhalten. In weiteren Übungen stärken wir wichtige Lebenskompetenzen der Kinder und lenken den Fokus auf bereits vorhandene Ressourcen, die die Jugendlichen benötigen, um ein gesundes und suchtfreies Leben zu führen.

©Foto: Dirk Hunger

Die Methoden und Übungen sind interaktiv angelegt und setzen am jeweiligen Erfahrungsschatz der Jugendlichen an, da wissenschaftlich belegt werden kann, dass vor allem eine starke Beteiligung der Jugendlichen bei schulischen Präventionsprojekten zu einer Erhöhung der Effektivität der Maßnahme beiträgt. Wichtig ist auch, dass den Schülern Raum gegeben wird und diese in ihren eigenen Fragen und Problemen ernst genommen werden.

Im Folgenden werden die Inhalte stichpunktartig aufgeführt. Bei genaueren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Suchtpräventives Basiswissen:

  • Konsumkompass: Reflexion des eigenen Konsums; Differenzierung zwischen stoffgebundenen und stoffungebundenen Süchten; Konsummotive und eigene Bedürfnisse erkennen
  • Suchtdefinition: Differenzierung zwischen Sucht und Genuss; Was ist eigentlich Sucht?

Rechtliche Fragestellungen:

  • Kartenspiel: Bekannte Mythen aufdecken; legal/illegal; Jugendschutzgesetz

Lebenskompetenzen:

  • Spiel "Das bin ich": Zur eigenen Meinung stehen
  • Spiel "Suchtsumpf": Teamwork; Lebenskompetenzen stärken; eigene Ressourcen betrachten; Alternativen zum Konsum

Elternabend

Um möglichst ganzheitlich zu arbeiten, bietet KMDD zusätzlich einen Elternabend an. Eltern spielen in der Entwicklung ihres Kindes eine sehr wichtige Rolle. Gemeinsam diskutieren wir, wo Genuss endet und Sucht beginnt und wie Eltern dazu beitragen können, ihre Kinder vor einer Suchtentstehung zu schützen. Der Elternabend dauert 1,5 Stunden. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 10 Personen. Bei Interesse melden Sie sich einfach bei uns.

 

KMDD@school auch an meiner Schule?

Schulen haben die Möglichkeit den kostenlosen interaktiven Workshop KMDD@school zu sich in die Klasse(n) zu holen. Der Workshop eignet sich für die Klassenstufen 7-9.

Sie haben Interesse? Weitere Informationen finden Sie in nachfolgendem PDF Dokument oder schreiben Sie uns einfach eine Mail an info@kmdd.de.

54,1 KB

Zur Umsetzung innovativer Präventionsprojekte wie KMDD@school brauchen wir Ihre Unterstützung!

Spendenkonto

IBAN DE03 7002 0270 6406 6666 60
BIC HYVEDEMMXXX

UniCredit Bank AG -
HypoVereinsbank